Risikoausgleichsrücklage wirkt

ZVG und GUB legen Berechnungen für Gartenbaubranche vor

Die Dürre im vergangenen Sommer hat es noch einmal deutlich gemacht - Finanzielle Schäden, die durch Extremwetterereignisse verursacht werden, treten in den letzten Jahren verstärkt auf. Dies kann Gartenbaubetriebe in ihrer Existenz gefährden. Die Gartenbau-Unternehmens-Beratungsgesellschaft mbH (GUB) hat im Auftrag des Zentralverbandes Gartenbau e. V. (ZVG) die Risikoausgleichsrücklage als Instrument im Risikomanagement prüfen lassen. Die Ergebnisse stelle Jürgen Forster, Geschäftsführer der GUB, im Rahmen eines Berichterstattergesprächs dem Bundestagsausschuss für Landwirtschaft und Ernährung am 14. Januar 2019 vor.

Der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) hat dazu eine Pressemitteilung veröffentlicht, die hier nachgelesen werden kann.