Nachwuchswerbung, die begeistert

Ausbildungszahlen belegen: Beruf Gärtner bleibt stärkster Agrarberuf

(ZVG) Die aktelle Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung belegt eine Steigerung der Neuabschlüsse des Gärtnerberufes. Im Rahmen der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin begeistert der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) vom 18. bis 27. Januar 2019 zahlreiche Schülerinnen und Schüler mit spannenden Workshops vom Beruf Gärtner.

Im Ausbildungsjahr 2018/2019 ist der Beruf des Gärtners mit 5.309 Neuabschlüssen (+ 0,7 % im Vergleich zum Vorjahr) erneut zahlenmäßig stärkster Agrarberuf. Dies geht aus der aktuellen Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung hervor. Doch der Fachkräftemangel macht auch vor dem Gartenbau nicht Halt.

„In den kommenden Jahren wird der Bedarf an Fachkräften im Gartenbau weiter steigen. Gründe dafür sind die höheren, teils veränderten beruflichen Anforderungen und der fortschreitende Demografiewandel. Mit unserer Nachwuchswerbekampagne „Gärtner. Der Zukunft gewachsen.“ setzen wir genau hier an. Wir holen potenzielle Auszubildende mit zielgruppengerechter Ansprache und kreativen Aktionen am Nerv der Zeit ab“, erklärt ZVG-Generalsekretär Bertram Fleischer.

Im Rahmen der IGW nehmen mehr als 500 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 13 an den spannnenden Workshops des ZVG teil. Betriebe, Auszubildende und Institutionen aus der Grünen Branche unterstützen die Aktionen, um den Beruf Gärtner authentisch zu kommunizieren.

Die aktuellen Entwicklungen der Ausbildungszahlen können hier eingesehen werden.